Nachhaltige BioPanel-Fahrradbeschilderung für den Radschnellweg F344

3000 kg CO2-Reduktion im Vergleich zu Aluminiumschildern

Auftraggeber: Cleantech Regio, Nationaler Beschilderungsdienst (NBD)

 

Der Radschnellweg F344 verbindet Apeldoorn und Deventer. Damit bildet die F344 ein wichtige Stütze für den Radverkehr in der Cleantech-Region. Im Jahr 2018 wurde eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, damit Radfahrer noch schneller und sicherer ans Ziel kommen. Im Jahr 2020 folgte eine nationale Premiere für die F344 mit speziellen neuen Straßenschildern, die bei höheren Geschwindigkeiten besser lesbar sind und aus dem umweltfreundlichen BioPanel bestehen.

Die Aufgabe

Im Auftrag der Cleantech-Region und des NBD (Nationaler Beschilderungsdienst) wurden 370 BioPanel-Fahrradwegweiser für die Beschilderung des Radschnellwegs F344 zwischen Apeldoorn und Deventer hergestellt. Die BioPanel-Radwegweiser wurden in Form von Radwegweiserarmen und Radwegweiserschildern angebracht. Neben der besseren Lesbarkeit der Schilder bei höheren Geschwindigkeiten war die Nachhaltigkeit eine wichtige Voraussetzung für die Wahl des Materials. Schließlich will die Cleantech-Region die nachhaltigste Region der Niederlande werden. Das Plattenmaterial BioPanel passt gut zu diesen Zielen, denn es wird vollständig aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und verursacht 99 % weniger CO2-Emissionen als Aluminium. Außerdem ist das Material vollständig recycelbar und biologisch abbaubar.   

Das Resultat

370 BioPanel-Schilder wurden für die Beschilderung des Radschnellwegs F344 angefertigt. Dadurch konnten die CO2-Emissionen im Vergleich zu Aluminiumschildern um mehr als 3000 kg reduziert werden. Das entspricht einer Fahrleistung von 18.500 km mit einem durchschnittlichen Dieselauto!

Über BioPanel

BioPanel ist ein nachhaltiges, kreislauffähiges und biologisch abbaubares Material, das sich für viele verschiedene Anwendungen eignet. BioPanel besteht zu 100% aus den biologischen Materialien Industriehanf und dem thermoplastischen Milchsäure-Biopolymer PLA. Es handelt es sich dabei um schnell nachwachsende pflanzliche Rohstoffe, die regional produziert werden können. Dadurch verursacht die Produktion von BioPanel bis zu 99 % weniger CO2-Emissionen als herkömmliche Materialien. Außerdem wird durch die Verwendung von BioPanel die Bildung von Restabfällen vermieden. Erfahren Sie hier mehr über die Bestandteile und das Herstellungsverfahren von BioPanel.