Bearbeiten der Biopanels mit einem Laser durch Snijlab

Coole Produkte biologisch abbaubar und mit minimalem CO2-Fußabdruck

Partner: Snijlab

Snijlab macht das Laserschneiden schnell und einfach. Bei Snijlab können Sie alle Ihre Kunststoff- und Holzteile bis zu 1200×600 mm mittels eines Lasers zuschneiden lassen. Dabei kann es sich um Einzelstücke, Modelle oder Prototypen, aber auch um Serienanfertigungen handeln. Snijlab bedient die Industrie, Studenten, die Kreativbranche und alle, die etwas mit einem Laser schneiden lassen möchten.

Die Aufgabe

Kann man BioPanels mit einem Laser bearbeiten? Snijlab hat sich erfolgreich an die Arbeit gemacht! Mittels Laserschnitt und Lasergravur wurden u.a. dieser Brikkon-Baum, ein Fotoständer, ein Schreibtisch-Organizer und eine Testplatte mit verschiedenen Gravuren geschaffen. Aus 100% nachwachsenden Rohstoffen, mit einem minimalen CO2-Fußabdruck und biologisch abbaubar! Die Ergebnisse zeigen, dass es viele interessante Möglichkeiten für unser umweltfreundliches Plattenmaterial außerhalb von Beschriftungen gibt.

Das Resultat

Snijlab hat verschiedene BioPanel-Kreationen durch Laserbearbeitung erstellt. Dabei haben sie interessante neue Anwendungen für BioPanel aufgezeigt. Die Ergebnisse sind zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen, haben einen minimalen CO2-Fußabdruck und sind biologisch abbaubar.

Über BioPanel

BioPanel ist ein nachhaltiges, kreislauffähiges und biologisch abbaubares Material, das sich für viele verschiedene Anwendungen eignet. BioPanel besteht zu 100% aus den biologischen Materialien Industriehanf und dem thermoplastischen Milchsäure-Biopolymer PLA. Es handelt es sich dabei um schnell nachwachsende pflanzliche Rohstoffe, die regional produziert werden können. Dadurch verursacht die Produktion von BioPanel bis zu 99 % weniger CO2-Emissionen als herkömmliche Materialien. Außerdem wird durch die Verwendung von BioPanel die Bildung von Restabfällen vermieden. Erfahren Sie hier mehr über die Bestandteile und das Herstellungsverfahren von BioPanel.